Was ist Stress?

Über Stress

Jeder kennt Stress. Ob in der Schule, im Studium, im Beruf oder Privatleben – Termindruck, Zeitmangel oder das Gefühl, selbst „zu kurz zu kommen“: Jeder hat das schon einmal erlebt. Obwohl die meisten Menschen mit dem Begriff Stress vertraut sind, fällt es vielen schwer, Stress eindeutig zu beschreiben. 

Es gibt zahlreiche Definitionen von Stress. Der Biologe Hans Selye hat Stress als einen Zustand der Alarmbereitschaft des Organismus beschrieben, der sich auf erhöhte Anforderungen einstellt. Die Anpassungsreaktion bei Stress ist ein angeborener Mechanismus: Schon zu Urzeiten zeigten unsere Vorfahren die gleiche körperliche Reaktion auf Stress, wie wir es heute tun, auch wenn sich die Auslöser gewandelt haben. Ebenso lassen sich im Tierreich sehr ähnliche Reaktionen wie beim Menschen finden, es handelt sich also um ein universelles Phänomen. Stress ist evolutionär wichtig: Dass wir uns Gefahren und Anforderungen anpassen können, sichert unser Überleben. Andererseits kann zu viel Stress krank machen.

Drucken