Schlafdiagnostik im häuslichen Umfeld

Großes Schlaflabor mit modernstem Polysomnograph

@SOMNOmedics GmbH, 2022

Viele Menschen leiden unter Ein- und Durchschlafstörungen (Insomnie) und kennen die quälenden Wachphasen und Schlaflosigkeit in der Nacht gefolgt von chronischer Erschöpfung am Tage. Häufig sind diese Schlafstörungen verbunden mit Stress im beruflichen oder privaten Bereich und ein „Teufelskreis" entwickelt sich. Schlafstörungen bedeuten Stress für die Seele, vor allem auch für den Körper, da ihm die wichtige Regeneration im Schlaf fehlt. Aus eigener Kraft und ohne kompetente psychobiologische und ärztliche Hilfe hier herauszukommen kann oft schwer, wenn nicht gar unmöglich sein.

Die Polysomnographie im häuslichen Umfeld ermöglicht die kontinuierliche Aufzeichnung vieler relevanten Körperfunktionen über die ganze Nacht – während Sie zu Hause im eigenen Bett schlafen! Es ist kein stationärer Aufenthalt in einem Schlaflabor nötig. Mit Hilfe der Aufzeichnungen kann ein individuelles Schlafprofil erstellt werden, so dass eine fundierte Diagnose als Grundlage einer erfolgversprechenden Therapie möglich ist.

Unsere Schlafdiagnostik kann mit einem einwöchigen Schlaftagebuch beginnen, um einen ersten Eindruck Ihrer Schlafqualität zu erhalten. Anschließend setzten wir ein anerkanntes Schlafdiagnosegerät ein, das eine aussagekräftige Analyse Ihres Schlafs ermöglicht. Hierfür werden Sie abends am StressZentrum Trier mit Brust- und Bauchgurt und Elektroden am Kopf „verkabelt“ und fahren damit nach Hause. Am nächsten Morgen legen Sie das Gerät ab und bringen es zur Auswertung zurück ins StressZentrum . Ein ausführlicher Befund wird Ihnen in der Regel fünf bis zehn Werktage später bereitgestellt und enthält Informationen zum Anteil Ihrer REM-, Tief- und Leichtschlaf-Phasen, wie häufig es zu Weckereignissen kommt, wie viel Sie sich im Schlaf bewegen, zu Ihrem Blutdruck, zu eventuellen Atemaussetzern oder ob Sie schnarchen.

Abgeleitet aus den Befundergebnissen können verschiedene Ansätze und Methoden individuell eingesetzt werden, um Sie zu einer Verbesserung Ihres Schlafes zu führen. Bei schlafbezogenen Atmungsstörungen (sog. obstruktive Schlafapnoe, OSA) können wir in Kooperation ein Therapiegerät vermitteln. Während Sie schlafen, gibt das CPAP-Gerät einen gleichmäßigen Luftstrom über eine Maske ab. Diese Behandlung hält die oberen Atemwege offen und begrenzt Ereignisse, die Ihren Schlaf stören würden. Ist eine körperliche Erkrankung als Ursache ausgeschlossen, kann eine stressbedingte Insomnie vorliegen. Hier ermöglichen unsere im psychologischen Coaching-Prozess eingesetzten Methoden, u.a. Lichttherapie, verschiedene individuell ausgewählte, anerkannte Entspannungsverfahren und Übungen, ggf. auch Nahrungsergänzungsmittel, dass Sie die Signale Ihres Körpers besser wahrnehmen und verstehen und durch eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise zum allseitigen Wohlbefinden zurückfinden.

 

Hier in unserem Online-Shop bestellen (Selbstzahler)

Hier mit uns Kontakt aufnehmen (Privatversicherte)

Drucken