StressCoaching

Sie nehmen Ihre Gesundheit selbst in die Hand – wir begleiten Sie dabei

Ausgangspunkt für ein Coaching ist Ihr aktueller Ist-Zustand.

Gemeinsam ermitteln wir in einem ersten Gespräch ihre persönlichen Stressoren, Stressverstärker und Reaktionen auf Stress. Darauf aufbauend erstellen wir einen auf Sie maßgeschneiderten Coachingplan. Ein nachhaltiges Gesundheitsverhalten wird in 3 bis 10 Sitzungen – abhängig von Ihrer persönlichen Ausgangssituation – etabliert.

Auch der Einsatz verschiedener diagnostischer Maßnahmen in Form von Fragebögen oder der Bestimmung von Laborparametern kann uns dabei unterstützen, den Coachingplan auf Sie abzustimmen. Ihr Coachingplan kann sich hierbei z. B. aus folgenden Komponenten zusammensetzen:

  • Präventives Stressmanagement
  • Individuelle und aktive Stressbewältigung
  • Ressourcenarbeit
  • Kommunikationstraining
  • Entspannungsverfahren
  • Achtsamkeitstraining

Um Ihnen bestmögliche Beratung und Hilfestellung zu bieten, arbeiten wir mit Experten verschiedenster Fachrichtungen direkt zusammen und ermöglichen Ihnen auf diesem Weg eine differenzierte medizinische Abklärung und Therapie. Diskretion ist für uns selbstverständlich.

Ob unser StressCoaching Sie bei Ihrem Anliegen unterstützen kann, oder ob eines unserer weiteren Angebote für Sie geeigneter ist, können wir gemeinsam in einem Beratungsgespräch herausfinden.

Hier geht es zur Buchung:

Beratungsgespräch

Coaching - Stressfrei

Schlaf-Coaching

Unsere Psychologen und Coaches:

Dr. rer. nat. Juliane Hellhammer, Psychobiologin

 

Das Thema "Stress" zieht sich durch den Lebenslauf von Juliane Hellhammer. Bereits 1990 schrieb sie ihre Diplomarbeit zum Thema "Burnout bei Pflegepersonal". Ihre wissenschaftliche Expertise konnte sie in den darauffolgenden Jahren an der Universität Trier weiter vertiefen. Seit 2006 leitet sie das Forschungsinstitut daacro, mit Schwerpunkt "Klinische Studien und Stress". 2012 gründete sie das StressZentrum Trier um Stressprävention und Stressintervention sowohl Privatpersonen als auch Betrieben anbieten zu können. Frau Dr. Hellhammer arbeitet als Stress-Management-Trainerin, Kursleiterin für autogenes Training und multimodales Stressmanagement, hält regelmäßig Vorträge zum Thema "Stress" und führt Workshops zum Thema "Gesundheitsmanagement" im Bereich "Betriebliches Gesundheitsmanagement" durch.

Karen Loscheider, M.Sc., Psychologische Psychotherapeutin

 

Psychologiestudium mit dem Schwerpunkt Biopsychologie, Neurowissenschaften und Molekulare Psychologie. Während des Masterstudiums an der Universität Basel beschäftigte sich Frau Loscheider inhaltlich mit dem Zusammenhang von Genen, Schlaf und Gedächtnisleistungen. Von 2009-2020 war sie als klinische Psychologin an einer psychosomatischen Klinik tätig. Frau Loscheider leitet in unserem Team im StressZentrum Trier als approbierte Psychotherapeutin die Coaching-Tätigkeit.

Nadin Meyer, Dipl.-Psychologin

 

Während ihres Psychologiestudiums in Trier beschäftigte sich Frau Meyer schwerpunktmäßig mit den Themen Kognition und Klinische Psychologie, insbesondere damit, welche psychischen Störungen einen Einfluss auf die Gedächtnisleistung und Konzentration haben können. Bereits während des Studiums begann Frau Meyer ihre Tätigkeit im Forschungsinstitut daacro, bei dem sie ab 2011 nach Abschluss des Studiums die Stelle der Studienleitung in Klinischen Studien mit Themenschwerpunkt Stress übernahm. Gemeinsam mit Frau Dr. Hellhammer hat sie das StressZentrum Trier aufgebaut und unterstützt das Team als Coach, wo auch ihre Erfahrungen als Fitness- und Pilatestraining einfließen.

Jasmin Abou El Naga, M.Sc., Psychologische Psychotherapeutin in Ausbildung

 

Jasmin Abou El Naga beschäftigte sich seit ihres Bachelorstudiums der Psychologie an der Universität Luxemburg mit der Schnittstelle zwischen Körper und Psyche. Dabei gehörte die Biopsychologie zu ihren Schwerpunkten. Aktuell absolviert sie eine Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin an der Universität Trier, wodurch sich Forschung und Praxis, Biologie und Psychologie in Ihrem Arbeiten ergänzen. Seit 2023 unterstützt sie das Team im StressZentrum Trier, wo auch ihre Erfahrungen als Kursleiterin für Autogenes Training zum Einsatz kommen.

Drucken